Willkommen bei der Wissenschaftlichen Gesellschaft Autismus-Spektrum (WGAS)

Ziel der WGAS ist die Förderung der Erforschung von Autismus in allen Bereichen der Grundlagen- und angewandten Wissenschaft im deutschsprachigen Raum. Unter anderem sollen diese Ziele umgesetzt werden durch wissenschaftliche Veranstaltungen wie die Wissenschaftliche Tagung Autismus-Spektrum (WTAS), Wissenschaftspreise, die Vernetzung und Kooperation von Wissenschaftlern, die Bildung von Referaten zu Forschungsbereichen sowie Schriften und Produkte. Zu diesen und weiteren Bereichen finden Sie Informationen auf der WGAS Website.

Wir laden Sie hiermit herzlich ein, an der Arbeit der WGAS mitzuwirken. Die Beantragung der Mitgliedschaft in ihren unterschiedlichen Formen oder die finanzielle Unterstützung der Gesellschaft können bequem über die Website abgewickelt werden.

Im Namen des Vorstands der WGAS

Michele Noterdaeme (Vorsitzende) & Isabel Dziobek (stellv. Vorsitzende)


Informationen zur WTAS 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie hatten sich registriert, um an der Wissenschaftlichen Tagung Autismus-Spektrum (WTAS) 2020 teilzunehmen. Wie Sie bereits wissen, konnte die Konferenz aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Wir haben sehr bedauert, die WTAS nicht für Sie ausrichten zu können, waren jedoch aufgrund des bestehenden Gesundheitsrisikos und rechtlicher Vorgaben zu dieser Entscheidung gezwungen. Nach intensiven Überlegungen im Kontext der Pandemieentwicklung haben wir uns nun dazu entschieden, die Tagung in diesem Jahr auch nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Als gemeinnütziger Verein hat die WGAS aufgrund der kurzfristigen Tagungsabsage sehr starke finanzielle Einbußen hinnehmen müssen. Ein Großteil der Ausgaben muss bereits im Vorfeld der Tagung getätigt werden und wird erst mit dem Abhalten der Tagung erwirtschaftet. Die Lage ist in der Tat so dramatisch, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen können, ob wir die Vereinsarbeit fortsetzen können. Dies würde bedeuten, dass die WGAS und alle damit verbundenen Veranstaltungen, Tagungen, Förderungen und Initiativen Ende des Jahres eingestellt werden müssen.

Wir bemühen uns derzeit um finanzielle Unterstützung des Bundes. Der finanzielle Rahmen einer potentiellen Unterstützung ist aber nicht sehr hoch und da die derzeitige Notsituation viele gemeinnützige Vereine betrifft, ist es unsicher, ob die WGAS sie erhalten wird.

Wir bitten Sie daher mit diesem Schreiben um Ihre Unterstützung!

Wenn Sie unsere Arbeit im Interesse der Autismusforschung in Deutschland, Österreich und der Schweiz der letzten 13 Jahre schätzen und eine Weiterführung inklusive der Ausrichtung der WTAS, der Vergabe von Nachwuchspreisen, der Möglichkeit des Netzwerkens auf verschiedenen Ebenen wünschen, dann haben Sie nun die Möglichkeit zu helfen.

Selbstverständlich erstatten wir Ihnen auf Ihren Wunsch hin den vollen Tagungsbeitrag für die ausgefallene WTAS 2020. Wenn Sie jedoch den Verein unterstützen und zu seinem Überleben beitragen wollen, dann gibt es folgende weitere Möglichkeiten:

1: Sie verzichten auf die Erstattung – ganz oder in Teilen – Ihres Tagungsbeitrags. Dieser Beitrag kommt der WGAS als Spende zugute und wird für die Aufrechterhaltung der Vereinsarbeit genutzt. Über die Höhe des Spendenbeitrags entscheiden Sie frei. Für jede getätigte Spende erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenquittung.

2: Sie erhalten von uns einen Gutschein für die Teilnahme an der nächsten WTAS, welche als Präsenzveranstaltung stattfinden wird und müssen dann keinen Teilnahmebeitrag für diese Tagung bezahlen.

Bitte teilen Sie uns zeitnah Ihre Entscheidung mit. Wenden Sie sich dafür an sandra.naumann@wgas-autismus.org oder info@ezb-bonn.de. Wir erstatten alle Tagungsbeiträge bis zum 31.08.2020 nach den genannten Modalitäten. Wenn wir bis zu diesem Datum nichts von Ihnen hören, gehen wir davon aus, dass Sie auf Ihren Tagungsbeitrag verzichten möchten. Auch die Möglichkeit der Ausstellung eines Gutscheins für die nächste WTAS ist nach diesem Datum nicht mehr möglich.

Trotz der unsicheren Zukunft der WGAS haben wir uns im Vorstand bereits mit der potentiellen Zukunft der WTAS beschäftigt. Sollte – mit Ihrer Unterstützung – eine Sicherung der Weiterarbeit erreicht werden, planen wir, die WTAS 2021 im Frühjahr ausschließlich digital auszurichten. Wir arbeiten bereits daran, ein attraktives Programm mit bekannten und innovativen Formaten für Sie zu organisieren. Da dies jedoch unsere erste Organisation in diesem Format sein wird und um es so passgenau wie möglich auf Ihre Wünsche abzustimmen, bitten wir Sie, an einer kurzen Befragung teilzunehmen, die Sie unter dem folgenden Link erreichen können:

https://www.soscisurvey.de/wtas2021/

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung und danken Ihnen ganz herzlich für Ihren Beitrag.

Unterstützen Sie die WGAS und bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen im Namen des gesamten Vorstands der WGAS

Prof. Dr. Luise Poustka (Tagungspräsidentin)
Prof. Dr. Michele Noterdaeme (Vorsitzende der WGAS)
Prof. Dr. Isabel Dziobek (Stellvertr. Vorsitzende der WGAS)